Nutzen Sie den Widerrufsjoker, der nur noch bis zum 21. Juni 2016 gilt !

Tilgen Sie schon oder zahlen Sie noch?

In der momentan historischen Niedrigzinsphase sind Darlehen von Banken und Sparkassen ein „Schnäppchen“. In unserem Nachbarland Dänemark, vergibt die dänische Nordea Bank, die eines der größten Kreditinstitute Dänemarks ist, erstmals einen Hypotheken-Kredit zum negativ-Zinssatz von 0,03 %. Dies bedeutet, dass „Häuslebauer“ weniger zurückzahlen müssen, als sie sich von der Bank geliehen haben. Eine solche Entwicklung hätte man sich vor Jahren nicht einmal träumen lassen…

In Deutschland werden für Immobiliendarlehen mit einer Laufzeit von 10 Jahren derzeit etwa zwischen 1,0 und 2,0 % Zinsen per anno verlangt, während es vor einigen Jahren noch deutlich über 4 % durchschnittlich waren. Als betroffener Darlehenskunde, der beispielsweise in den Jahren 2007 bis 2010 ein Darlehen mit 10-jähriger Festzinsschreibung aufgenommen hat, wäre ein Ausstieg zum jetzigen Zeitpunkt nur dann möglich, wenn eine entsprechend hohe Vorfälligkeitsentschädigung an das Kreditinstitut bezahlt wird. Diese Vorfälligkeitsentschädigung soll den Zinsausfall der Bank wegen der vorzeitigen Vertragsauflösung kompensieren.

Die Rechtsprechung hat hier eine Möglichkeit geschaffen, dass Darlehensnehmer den Kreditvertrag widerrufen können ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung:

Die Fachanwaltskanzlei Seehofer prüft für Sie kostenfrei, ob ein solcher vorzeitiger Ausstieg aus dem Darlehensvertrag möglich ist, beispielsweise deshalb, weil die Bank/Sparkasse nicht wirksam über die sogenannte Widerrufsmöglichkeit des Vertrages belehrt hat. Nach Expertenmeinungen sind Widerrufsbelehrungen von Darlehensverträgen, die in der Zeit von November 2002 bis ins Jahr 2010 hinein verwendet wurden, zu 80 bis 90 % fehlerhaft und damit unwirksam.

Was bedeutet diese Unwirksamkeit?
Als betroffener Bankkunde können Sie heute noch den Darlehensvertrag widerrufen, unter Umständen sogar eine in der Vergangenheit bezahlte Vorfälligkeitsentschädigung zurückfordern.

Wann lohnt sich ein solcher Widerruf?
Ein Widerruf kann sich stets dann lohnen, wenn Sie

  • aus einem teuren Kredit aussteigen und die aktuell historisch günstigen Zinsen nutzen möchten
  • Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten und keine oder nur eine geringe Vorfälligkeitsentschädigung zahlen möchten
  • Sie bereits eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlt haben und diese zurückfordern möchten

Einige Tipps der Fachanwaltskanzlei Seehofer, wie Sie sich jetzt verhalten können:

  1. Lassen Sie den Kreditvertrag hinsichtlich der Wirksamkeit der Widerrufsbelehrung vom Spezialisten überprüfen. Die Fachanwaltskanzlei Seehofer bietet eine kostenfreie Prüfung an mit einer Empfehlung für das weitere Vorgehen.
  2. Vorsicht bei Verhandlungen mit Ihrer Bank/Sparkasse ohne anwaltliche Unterstützung: Unterzeichnen Sie keine Aufhebungsvereinbarungen oder Anschlussfinanzierungsverträge ohne vorherige rechtliche Prüfung
  3. Sollten Sie selbst ein Widerrufsschreiben verfassen wollen: Erwähnen Sie nicht, aus welchen Motiven der Widerruf erfolgen soll

Ist die Fachanwaltskanzlei Seehofer für mich der richtige Ansprechpartner?
Die Fachanwaltskanzlei Seehofer wurde vor über 20 Jahren gegründet und ist von Anfang an, also seit mehr als zwei Jahrzehnten, schwerpunktmäßigund praktisch ausschließlich auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts tätig mit entsprechend großer Erfahrung. Die Fachanwaltskanzlei Seehofer vertritt betroffene Anleger und Bankkunden bundesweit.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Fragebogen zum Widerruf

Herunterladen